Andorra, eine Extrarunde

Die Route bei GPSies

 

 

Die Strecke

 

So nebenbei gefragt ob’s hier eine BMW-Werkstatt gäbe, ich habe mir ja in der Ardeche den Blinker zerdeppert.
„Ja, gibt es.“ Mein Blinker jubelte.
„Aber die hätte heute geschlossen.“ Samstags zu?
„Heute ist Feiertag, da ist alles geschlossen. Gibt’s zweimal im Jahr, Weihnachten und heute.“ Na super.
Den Fuet, meine geliebte Trockenwurst, konnte ich also auch gleich vergessen.

 

Ne Extrarunde sollte es werden, die L-511 von Tremp nach Coll de Nargo und direkt anschliessend die L-401/LV-4241 nach Berga. Und in St Llorenç de Morunys einen ‚Cafe solo’ trinken. Nur fand ich das Cafe nicht mehr, war überhaupt ein viel zu grosser Trubel da, wahrscheinlich alle Andorraner auf nem Ausflug. Die Strecke taugt wohl nicht mehr viel als Geheimtipp, auch Motorräder aus dem Aargau und Basel waren da.

 

Auf dem Rückweg sah ich die Gewitter in den Bergen, na wenn das nur gut geht. Und prompt, 3 km vor dem Hotel erhielt ich meinen ersten Regenguss der Tour.