Pyrenäen, Tag 2

Die Route bei GPSies

 

 

Die Strecke

 

Auf nach Westen. Über all die bekannten Pässe der Tour de France.

 

Als Erstes nahm ich den Col de la Core über die D17 in Angriff. Ein kleines Pässchen mit 1395 müM, in wunderschöner Landschaft. So richtig zum Aufwärmen. Der Étang de Bethmale soll auch sehr schön sein.

 

Weiter über die D618 und den Col de Portet d'Aspet nach Sait-Béat. Auch den Col du Portillion nahm ich noch mit. Mit dem Col de Peyresourde nehmen wir weiter Anlauf. Auf der anderen Seite, am Chemin de Rioutor, in Loudervielle, gibts ne Avia Tankstelle, die auch Karten nimmt. Koordinaten 42.799412,0.410597

 

Immer weiter auf der D918 nach Westen, über den Col d'Aspin auf den Col du Tourmalet. Nicht vorzustellen, wie sich die Radfahrer der Tour de France hier sich todesmutig den Berg hinunterstürzen.

 

Übrigens: viel Auswahl an Strassen in Ost-West Richtung gibt hier nicht. Genau Zwei, Eine in Frankreich, die Andere in Spanien. Von derjenigen in Frankreich sprechen wir hier.

 

Auf dem Col de Soulor nehmen wir die linke Strasse, immer noch die D918, der Crete de Luzé entlang auf den Col d'Aubisque. Ein absolutes Muss, wenn ihr mal hier in der Gegend seid.

 

In Bielle bin ich auf die D294 eingebogen um dann nach einem langen Tag in Issor anzukommen.

 

Das Hotel

 

Les 3 Baudets, Issor