Mehr Büroschimpfworte

Kaffeetassenannektierer - Kollege, der keinen eigenen Kaffeepott besitzt, aber immer die der Kollegen benutzt. (Sven-Lukas Müller)


E-mail-Exorzist - Kollege, bei dem die gesamte Elektropost verloren geht. (Sven-Lukas Müller)


Clownfrühstücker - nervt beim 8-Uhr-Meeting mit seiner überschwänglichen Witzigkeit den müden Kollegenrest. (Peter Kahler)


Habibitelefonierer - Dauertelefonierer mit Dialekt, den keiner versteht. (Peter Kahler)


Pixelschubser - Wort für hart arbeitende GrafikerInnen, das recht deutlich macht, welcher Stellenwert ihrer Arbeit (die ja angeblich erst nach dem kreativen Prozess beginnt) zugestanden wird. (Johannes Boie)


Kantinenzombie - Kollege, dessen seltsam untotes Aussehen darauf schliessen lässt, dass er kritiklos ALLES isst, was in der Kantine aufgetischt wird. (Sven-Lukas Müller)


Persönlicher Zigarrenabbeisser - als Alternative zu "Schleimer". (Frank Schümann)


Lethargiestratege - sitzt alles aus und tut nichts. (Sven-Lukas Müller)


Diplomperforator - Kollege, der nix kann, ausser den Locher zu bedienen. (Sven-Lukas Müller)


Chefzäpfchen - euphemistisch für einen A...kriecher. (J. B.)


Hotlinehostess - Kollege, der Kunden am Telefon völlig Unhaltbares verspricht, nur um sie loszuwerden. (Sven-Lukas Müller)


Nahversorger - wird ständig beim Klauen von Büromaterial erwischt. (Sven-Lukas Müller)


Bildschirmschoner - benutzt seinen PC nur selten, weil er "einfach nicht mit dem Ding klarkommt". (Bernd Lucas)


Sitzheizung - hält seinen Bürostuhl warm, macht sonst nichts. (Markus Schmidt)


Fischertechniker - ideale Beleidigung für technische Mitarbeiter. (Rainer Lohr)


Schutzverletzer - PC-User mit destruktivem Potenzial. (Bernd Lucas)


Dauerbrenner - benutzt seinen Firmen-PC fast ausschliesslich für das illegale Brennen von Musik- und Software-CDs. (Bernd Lucas)


Synergieeffekt - etwas makabrer Begriff für Kollegen, die "über" sind, wenn durch Fusionen von Firmen Synergien geschaffen werden: "Du Synergieeffekt". (Ralf Dischereit)


Unfallflucht - Urlaub gleich nach Projektende. (Norbert Gülk)


Abteilungsleiter der Herzen - für besonders unbeliebte Abteilungsleiter. (Peter Burkert)


Tischgruppenführer - so genannte "Teamleiter", die zwar keinen Abteilungsleiterstatus (geschweige denn dessen Gehalt) haben, sich aber als solche ausnutzen lassen, auch bekannt unter "Hilfssheriff", "Wadenbeisser" oder "Galeerentrommler". (Stephan G.)

Gleitzeitökonom - ab 17 Uhr daheim. (Frank Simon)

Budgetbremse - Kollege, wegen dessen Unfähigkeit der Etat zusammengestrichen wurde. (Sven-Lukas Müller)

Kirschkernschnitzer - jemand, der mit Penetranz und Akribie eine Sache bis ins kleinste Detail untersucht und hinterfragt. (Wolfgang Giegerich)

Knäckebrot - Kollege mit dem IQ desselbigen. (Christiane Rimat)

Management by Champignon - Sobald ein Mitarbeiter den Kopf aus dem Dreck streckt, wird er geköpft. (Brigitte Falk)