Die Cheops Pyramide

[IMG:/gallery/userImages/12/5-12b362ca-medium.jpg]
Zuerst die Grosse Pyramide! Es sollen nach J.P.Lepre bis heute 98 ägyptische Pyramiden gefunden worden sein, alle auf der Westbank des Nils gelegen, keine einzige auf der Ostseite. Die berühmtesten sind bei weitem die Pyramiden auf der Hochebene Giza, in den Aussenbezirken von Kairo gelegen. Die berühmteste wiederum der drei Pyramiden von Giza ist die Grosse Pyramide, die dem Pharao Cheops (arabisch: Khofu) zugeschrieben wird. Sie ist das grösste und das älteste noch bestehende Bauwerk auf der Erde. Na ja, nicht ganz, die Stufenpyramide des Pharao Dioser nahe bei Sakkara ist noch älter, aber bei weitem kleiner.


Tonnen von Büchern sind über die Grosse Pyramide geschrieben worden, von Bibelfanatikern bis zu Kernpysikern, und jede Theorie umfasst, von Gott bis zu den Aliens, die Vorhersagung der Zukunft.
Also die Grosse Pyramide, die ist wirklich gross. Die Vergrösserung vermag vielleicht einen Eindruck vermitteln.

[IMG:/gallery/userImages/8f/1-8f3bb7e8-small.jpg]


Die Cheops Pyramide, heute noch ca. 130 Meter hoch und mit einer Basis von 230 Metern, ist aus geschätzten 2.6 Mio. Steinblöcken gebaut, die, ebenso geschätzt, im Durchschnitt 2.5 Tonnen wiegen. Die meisten von ihnen stammen aus dem Mokkatam Gebirge, etwa 25km entfernt, aber auf der anderen Seite des Nils. Alle diese 2.6 Mio Steine wurden über den Nil gebracht.


Bis zum grossen Erdbeben um 1300 n. C. war die Pyramide etwa 147 Meter hoch und mit einem glatten Mantel aus Kalkstein verkleidet. Aber um ihre Stadt wieder aufzubauen, hatten die damaligen Einwohner von Kairo das Baumaterial einfach von der Pyramide geholt. Vom Mantel sind nur wenige Steine an der Basis geblieben, sie waren durch die Jahrhunderte vom Sand bedeckt.


Auf den 144.000 polierten Mantelsteinen wurde die Sonne derart reflektiert, dass sie von den Bergen Israels gesehen werden konnte und ja sogar vom Mond aus soll sie zu sehen gewesen sein.


[IMG:/gallery/userImages/8c/2-8c41e117-medium.jpg] Irgendwer hat mal geschrieben, dass die Grundfläche der Pyramide ausreicht um den St. Petersdom in Rom, die Kathedralen von Florenz und Mailand, die Westminsterabtei und St. Pauls in London gleichzeitig aufzunehmen. Das sechseckige, helle "Ding" unten rechts ist übrigens ein Restaurant. Es beherbergt das rekonstruierte 'Solar Boat' das 1954 südlich der Cheops Pyramide gefunden wurde. Es ist denkbar, dass es Cheops zur letzten Reise an die Pyramide diente. Andererseits könnte es auch einfach eine symbolische Darstellung der Barke ins Reich der Toten sein.


Über dem Eingang und im Innern über den Kammern sind grosse Granitplatten verbaut, um das Gewicht der Pyramide (wer möchte raten wie schwer sie ist?) besser ab zu stützen. Diese Granitsteine wiegen etwa 70 Tonnen und stammen aus den Steinbrüchen aus den Süden des Landes, sie wurden ca. 700km Luftlinie den Nil hinab transportiert. [IMG:/gallery/userImages/99/3-99f0d592-small.jpg]


[IMG:/gallery/userImages/dc/4-dc352a36-small.jpg]

In meiner Jugend kletterte ich einmal hinauf, immer schön auf der Flanke der Pyramide (in der Seitenmitte bläst der Wind den Sand hin, da ist es schön rutschig). In früheren Jahren sind schon einige Leute tödlich abgestürzt). Die Tritte sind so 1 bis 1.2m hoch, eine ½ Stunde brauchte ich schon bis oben.